1987 - Goldener Violinschlüssel

Goldener Violinschlüssel
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

1987

Goldener Violinschlüssel 1987  
an Kurt Seiler


Im Beisein von rund 300 Gästen wurde der ehemalige
Hägglinger Primarlehrer Kurt Seiler am Samstag,
5. Dezember 1987 mit dem Goldenen Violinschlüssel geehrt.
Damit würdigte die Festgemeinde die grossen Verdienste von
Kurt Seiler zur Förderung des Schweizer Volkstums.
Kurt Seiler ist in seiner Bürgergemeinde Wohlenschwil AG aufgewachsen. Er ist mit Adèle, geborene Saxer,  
verheiratet und Vater von sechs Kindern. Bereits 1942 schrieb er als Primarlehrer verschiedene Kinderlieder  
zum praktischen Eigengebrauch. Ab 1942 leitete er den Jodlerklub Dottikon AG, der ihm in Anerkennung  
jahrelanger Verdienste 1957 die Ehrenmitgliedschaft verliehen hat. Während zehn Jahren stellte er als  
Kampfrichter dem NWSJV und dem EJV seine fundierten musikalischen Kenntnisse zur Verfügung.  
Der Unterverband würdigte sein eher stilles Wirken 1980 mit der Verleihung der Freimitgliedschaft.
Die tiefempfundene Verbundenheit zur engeren Heimat findet in seiner ersten Chorkomposition  
„Mys Freiamt“ (1969) in Text und Melodie beeindruckende Gestaltung. In fröhlich-neckischen  
Duettliedern wird die mehr humorvolle Seite seines Gemütes offenbar. Als Leiter eines Kirchenchores  
waren die Voraussetzungen gegeben, das volkstümliche Empfinden kompositorisch in den weiteren  
Rahmen der liturgischen Form zu stellen und mit der Jodlermesse „Gott wämmer lobe“ für Chor und Bläser  
ein beachtliches Werk zu schaffen. Die dabei verwendeten Mundarttexte entspringen dem Bedürfnis,  
Besinnliches allgemein verständlich zu machen. Was Kurt Seiler in Text und Ton zum Ausdruck bringt,  
ist einfach und den jeweiligen Lebenssituationen angepasst, so auch das Grablied „über Nacht“.
Ausbildung:
Gemeindeschule Wohlenschwil AG, Bezirksschule Melligen AG, Lehrerseminar Wettingen AG,
Instrumente: Violine, Klavier, Orgel
Arbeit mit Chören:  
1945 – 1947 Dirigent des Gem. Chores Unterlunkhofen AG  
1944 – 1947 Dirigent und Organist des Kirchenchors Mellingen AG  
Ab 1948 Vizedirigent des Männerchors Hägglingen AG  
Ab 1949 Dirigent und Organist des Kirchenchors Hägglingen AG  
Ab 1947 Dirigent des Jodlerklubs Dottikon AG  
Ab 1975 Dirigent des Trachtenchors Mellingen AG  
1971 – 1981 Kampfrichter im Eidg. Jodlerverband
( 19. August 1921 ; † 22. Mai 2014 )
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü