1995 - Goldener Violinschlüssel

Goldener Violinschlüssel
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

1995

Goldener Violinschlüssel 1995  
an Hans Aregger


Eine verdiente Ehrung und ein festlicher Abend zugleich:  
Am 11. November 1995 wurde Hans Aregger aus Horw,  
Klarinettist, Komponist, Jodler und Chordirigent, der  
Goldene Violinschlüssel 1995 verliehen.
Hans Aregger ging in Horw zur Schule. 1946 kam er als Klarinettist zur Feldmusik Horw, die ihm auch den Musikunterricht
finanzierte. Im gleichen Jahr schon gründete er eine eigene Ländlerkapelle und schrieb erste Kompositionen.
Zur Jodelmusik hatte er damals noch keine Beziehung. Diese ergab sich erst später, 1962, als er die Jodlerin Liny Schiess,
seine spätere Ehefrau kennenlernte. Für sie schrieb er denn auch 1966 seine erste Jodelkomposition, den "Morgejutz",
und gleichzeitig konkurrierte er mit Liny zusammen zum ersten mal im Duett an einem Jodlerfest. Kurz darauf entstand
dann sein erstes Duettlied "Dorfchilbi", dem bald viele weitere folgten. In der Zeit von 1966 bis 1981 jodelten Liny und
Hans Aregger zusammen an vielen Jodlerfesten und zwar durchwegs mit Eigenkompositionen.
Im Jahr 1974 übernahm Hans Aregger die Leitung der Berner Jodler Luzern. Ab dieser Zeit erteilten im die bekannten
Komponisten H.W.Schneller und Paul Müller - Egger während einiger Jahre Unterricht in Satzlehre.
Im selben Jahr noch hat er bereits sein erstes Chorlied "Uf der Alp" komponiert, mit dem die Berner Jodler am Jodlerfest
konkurrierten und mit der Höchstklassierung belohnt wurden.
Für Hans bedeutete dieser erste Festbesuch mit einem eigenen Chorlied denn auch wirklich ein eindrückliches Erlebnis
in seinem Komponistenleben. Ausserdem ist es natürlich ideal für einen Komponisten, einen geeigneten, willigen Chor
im Rücken zu haben, der eine Komposition in seinem Sinne auszuführen versteht, wie das bei Hans und den Berner Jodlern
der Fall ist. Weitere Jodellieder von Hans Aregger "Us de Bärge", "Eigethaler Bärgchilbi" und seine
Lieblingskomposition "De Berggeist" u.s.w.
Hans Aregger ist heute hauptberuflich Musiker, Komponist und Dirigent. Seinen erlernten Schreinerberuf übt er noch
als Hobby aus. Für seine Verdienste um die Volksmusik wurde Hans auch schon mit dem Goldenen Tell ausgezeichnet.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü