1999 - Goldener Violinschlüssel

Goldener Violinschlüssel
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

1999

Goldener Violinschlüssel 1999  
an Urs Mangold


Seit dem 23. Oktober 1999 hat die Oberbaselbieter  
Gemeinde Rünenberg einen prominenten Mitbürger mehr:  
Urs Mangold, Volksmusikant, Komponist, Musikpädagoge  
und Träger des Goldenen Violinschlüssels.
Der in Rünenberg wohnhafte Primarlehrer darf seit 1971 zu den Schweizer Volksmusikpersönlichkeiten  
gezählt werden. Als Leiter der Oberbaselbieter Ländlerkapelle und der Sissecher Holzmusig, für welche  
er massgeschneiderte Kompositionen zu Papier bringt, kennt man Urs Mangold vor allem als Klarinettisten  
und virtuosen Flötisten (Blockflöte). Aber auch auf dem Schwyzerörgeli, Gitarre, Saxophon, Klavier  
und Kontrabass versteht Urs Mangold das Musizieren. Rund 100 Tänze hat er bis heute komponiert,  
und etwa 2000 Melodien mit zweiten und dritten Stimmen versehen.  
Für Urs Mangold ist aber auch die Begleitung von Volkstanzgruppen ein Anliegen. So hat er einen beträchtlichen  
Teil des Schweizerischen Volkstanzrepertoires neu zugänglich gemacht und intensive Nachforschungen  
über alte Baselbieter Melodien betrieben. Zahlreiche Medienauftritte und die Mitwirkung auf etwa  
30 Tonträgern sind Zeugnis seiner unermüdlichen Arbeit. Als Kursleiter für Harmonielehre, Schwyzerörgeli  
und Klarinette hat sich Urs Mangold zudem verdient gemacht.
1999 erhielt der vielseitige Musiker als Anerkennung für sein umfangreiches Schaffen den  
Goldenen Violinschlüssel, eine Auszeichnung, welche jährlich im Rahmen der Schweizer Volksmusik  
vergeben wird.  
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü